Grabgebinde

Foto: Norbert Artner
Foto: Norbert Artner
Foto: Norbert Artner
Foto: Norbert Artner
Foto: Norbert Artner

Auf dem Steinplatz befindet sich das erste West-Berliner Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus aus dem Jahr 1953. Welchen Platz nimmt Erinnerung im Alltagsleben ein?

Ich habe mal eine Einladung gemacht.
Ein brasilianischer Gast, der mit dem deutschen Brauch, Blumen mitzubringen, nicht vertraut war, hat mir Grabgebinde mitgebracht.
Ich habe sie hier ans Denkmal getragen.
(sie lacht)
Das war Anfang November, wo in Blumenläden solche Sachen zu finden waren. Er hat gedacht, man bringt in Deutschland Blumen mit, wenn man eingeladen ist und er hat einfach das gekauft.